Kategorien
Geschriebenes

RNN – Busfahren in Selzen ohne Bus?

Die Linie 660 Mainz – Alzey – Mainz des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbunds (RNN) wird zum August 2020 eingestellt. Das hat insbesondere für die Gemeinde Selzen gravierende Auswirkungen: Montags bis freitags längere Fahrtzeiten nach Mainz – und am Wochenende hält in Selzen kein Bus mehr. Zusätzlich  aufgrund von Corona drohen weitere Linienstillegungen.

Update (31.07., Information von RNN): Die Linie wird nicht eingestellt, die Linie 660 wird ganz genau so weiterfahren wie gehabt. Verschiedene Fahrpläne wurden von der ORN noch nicht geliefert, die wurden jetzt angefordert. Ab Montag sind alle Verbindungen im System zu finden.

Für mich ist es jedoch unverständlich, dass eine solch wichtige Verbindung erst 2 Wochen vor Ablauf und auf Nachfrage im System hinterlegt wird – besonders angesichts der Ankündigung von ORN, Linien im Landkreis Mainz-Bingen nicht weiter betreiben zu wollen. Außerdem: Wenn ich mich für einen Ticketkauf selbst 3 Wochen vorher auf die Auskunftssysteme und die PDF-Linienpläne nicht verlassen kann, dann kann ich gleich jedes Mal anrufen und eine Bestätigung der mir angezeigten Verbindungen anfordern.

Eben wollte ich ein Zugticket für Oktober auf Bahn.de kaufen: Freitags nach Bad Breisig zum Bloggerwandern mit Rheinland-Pfalz Tourismus, sonntags zurück von Bacharach nach Selzen. Allerdings wurden mir ab Selzen nur noch die Linien 652 und 667 als mögliche Verbindungen nach Mainz.

Bisher fuhr ich immer mit der RegioLinie 660 von Selzen nach Mainz (oder umgekehrt). Je nach Uhrzeit und Fahrplan fuhr sie unterschiedliche Ortschaften an und brauchte zwischen 30 und 45 Minuten. Dafür fuhr sie jeden Tag, und es war eine Direktverbindung. Doch im Linienfahrplan (PDF-Datei) steht dick und fett „Gültig von 25.06.2020 bis 16.08.2020

RNN-Linie 660: Gültig von 25.06.2020 bis 16.08.2020
RNN-Linie 660: Gültig von 25.06.2020 bis 16.08.2020

Die Linie 652 fährt allerdings länger als die 660, außerdem habe ich andere Wartezeiten auf den Zug in Mainz. Immerhin fährt sie montags bis freitags recht regelmäßig. Samstags und sonntags … dazu komme ich gleich.

Die Linien-Nummer 667 war mir vollkommen unbekannt. Im Linienverlaufsplan gibt es für eine der PDF-Dateien einen Mouse-Over mit dieser Anzeige

Bus – 667 – Nieder Olm – Sörgenloch – Selzen – Friesenheim – 17.08.2020 – 12.12.2020

RNN-Linienfahrplan Linie 667 (Screenshot)
RNN-Linienfahrplan Linie 667 (Screenshot)

Offensichtlich ist dies ein neuer Linienplan, wodurch die Linie 667 in Selzen hält. In Richtung Mainz weist der Linienplan montags bis freitags ab Selzen, Bahnhofstraße jeweils zwei Fahrtzeiten aus mit der Endhaltestelle Denkmal, Mommenheim (12:45 und 13:40 Uhr) und der Endhaltestelle Bodenheim, Bahnhof. Wer weiter nach Mainz will, muss irgendwie umsteigen.

Montags bis freitags ist die neue Linie also kein Ersatz für die Linie 660. Und am Wochenende? Fehlanzeige: Die Linie 667 hält weder samstags noch sonntags in Selzen.

Immerhin gibt es noch die Linie 652, die von Selzen zum Mainzer Hauptbahnhof fährt. Doch auch hier ist am Wochenende Fehlanzeige: Die 667 hält weder Samstag noch Sonntag in Selzen.

Hält irgendeine andere Linie am Wochenende in Selzen? Fehlanzeige!

Keine Verbindung zwischen Mainz und Selzen am Wochenende (Screenshot Bahn.de)
Keine Verbindung zwischen Mainz und Selzen am Wochenende (Screenshot Bahn.de)

Auch die Preis- und Fahrplanauskunft von RNN findet keine Verbindung zwischen Mainz und Selzen am Wochenende.

Für mich verschlechtert sich damit die Anbindung nach Mainz für Zugfahrten erheblich.

Wenn ich bislang montags bis freitags ab Mainz mit dem Zug fuhr, konnte ich für passende Anschlusszeiten mit der 660 direkt von Selzen zum Mainzer Hbf fahren. Jetzt bekomme ich Direktverbindungen mit der 652 über Nieder-Olm angezeigt (und Umsteigen nur wenige oder viele Minuten), oder aber mit Umsteigen in Mommenheim (667), Bodenheim (667) oder Nierstein (652). In Nierstein stehe ich beispielsweise 20 Minuten auf die S6 wartend und dann noch mal 12 Minuten in Mainz auf den Zug wartend.

Samstags oder sonntags kann ich gar nicht mehr mit dem Bus von oder nach Selzen fahren. Wenn ich also sonntags wie am 18. Oktober aus Bacharach vom Bloggerwandern im Mainzer Hauptbahnhof ankomme, stehe ich vor einem Problem: Es gibt keine Möglichkeit, mit dem Öffentlichen Personennahverkehr nach Selzen zu gelangen.

Wenn das alles so zutrifft und eintrifft, dann werde ich wohl oder übel ab September oft wieder umsteigen: Von Bus und Bahn auf PKW.

Ich habe zu der Problematik mit RNN telefoniert, die Mitarbeiterin hat (begleitet von eigenem Erstaunen) die Fahrplanänderungen (Nachtrag: Sie hat bestätigt, dass die Angaben so im System hinterlegt waren). Sie wird morgen mit dem zuständigen Kollegen Rücksprache halten und mich zurückrufen.

Auf Twitter informierte mich Kevner, dass sich ORN in Kreuznach und Mainz-Bingen zurückziehen wolle.

Das stand in der AZ.

Nahverkehr in Mainz-Bingen im Umbruch?

MAINZ-BINGEN – (red). Wie geht es weiter in Sachen ÖPNV im Landkreis Mainz-Bingen, nach der Nachricht, dass die Omnibus Rhein-Nahe GmbH (ORN) sich zurückziehen möchte? „Wir werden alles Mögliche dafür tun, dass es auch nach dem 30. September noch einen gut funktionierenden ÖPNV im Landkreis Mainz-Bingen gibt“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer. Im Flächenlandkreis Mainz-Bingen kommt dem ÖPNV eine enorme Bedeutung zu. Die Ankündigung der ORN, sich dauerhaft von der Betriebspflicht von elf Linien im Landkreis Mainz-Bingen entbinden zu lassen, ist wenige Tage alt: „Wir prüfen das weitere Vorgehen, auch in Absprache mit allen betroffenen Gebietskörperschaften und dem Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund RNN“, fügte der 1. Beigeordnete Steffen Wolf hinzu. Wie genau es dann weitergeht, werden diese Gespräche zeigen: „Auf jeden Fall arbeiten wir mit Hochdruck daran, Lösungen im Sinne der hier lebenden und arbeitenden Bürger zu finden“, versprechen Schäfer und Wolf.

ORN will sich zurückziehen

Aus wirtschaftlichen Gründen will die ORN von ihrer Konzession im Kreis Bad Kreuznach entbunden werden. Die Konzessionen im Kreis Mainz-Bingen laufen zum 31. März 2022 aus.

Update: AZ berichtet

Gestern, 3. August, hat die Allgemeine Zeitung berichtet, dass die Linie nicht eingestellt wird. Heute, am Dienstag, hilft mir das für meine Ticketbuchung aber auch nicht weiter. Während die Verbindungen immer noch nicht im System sind, weiß ich nicht, ob vielleicht doch genau meine Wunschfahrt eben unter die „kleinen Änderungen“ fällt und ich dann eine Stunde in Mainz festsitze. Vom Veranstalter hatte ich übrigens den Hinweis bekommen, meine Dienstreise früh zu buchen – denn noch seien die Preise günstig.

Entgegen anderslautenden Gerüchten wird die Linie 660 des Rhein-Nahe-Busses (Mainz-Alzey/Alzey-Mainz) nicht eingestellt, sondern unverändert aufrechterhalten. Das versicherte ein Sprecher des Rhein-Nahe-Verkehrsverbundes (RNN) auf Anfrage dieser Zeitung.

[…]

Kleinere Änderungen seien zwar möglich, sagte Ebert, doch am Grundangebot der Linie 660 werde ohne Abstriche festgehalten.

(Rheinhessen: Regionalbus 660 fährt weiter)

Von Der Schreibende

Der Schreibende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Autor und Wanderführer | Blogger, Jogger, SunriseRunner & Wanderer | Rheinhessen & Hawai'i Fan | Science Fiction Fan, Philosoph & Trekkie. Der Schreibende lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Im Blog Der Entspannende berichtet er über das Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur. In den Sozialen Medien ist er auf Twitter als @DerEntspannende, auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende.